FAQ - Netzwerk

1. Erstellen Sie eine Datensicherung der Xpert-Timer Datenbank auf Ihrem alten System. Handelt es sich um eine SQL Datenbank, erstellen Sie z.B. eine XT.bak Datei. Bei Microsoft Access können Sie die Datenbankdatei xt.mdb kopieren.

2. Benennen Sie die alte Datenbank um, damit nicht versehentlich noch ein Zugriff darauf erfolgt.

3. Spielen Sie diese Datensicherung am neuen SQL Server ein, oder legen bei Access die Datenbank auf das neue Netzwerklaufwerk.

4. Stellen Sie sicher, dass bei MS-SQL alle Clients die nötigen Zugriffsrechte auf die Datenbank haben.

5. Installieren Sie die neueste Version des XTAdmin (in der Installationsroutine auswählbar) und verbinden sich mit der neuen, eingespielten Datenbank.

6. Speichern Sie die Verbindungsdaten.

7. Haben Sie auf allen Clients einzelne Xpert-Timer Versionen installiert, können Sie diese jetzt starten. Da die einzelnen Clients die Verbindung zur Datenbank nicht mehr finden (Sie haben die Datenbank ja umbenannt), werden Sie aufgefordert eine neue Datenbankverbindung anzulegen. Weisen Sie jetzt auf den neuen Server mit der neuen Datenbank.

8. Haben Sie nur eine XpertTimer.exe auf einem Netzwerklaufwerk und auch die xperttimer.ini entsprechend in dem einen Programmverzeichnis gespeichert, reicht es, wenn Sie den Xpert-Timer von dort aus einmalig starten, dann die Datenbankverbindung anpassen.

Jetzt können alle Clients wieder mit dem Xpert-Timer arbeiten.

Stoßen Sie auf Verbindungsfehler, prüfen Sie bitte die Firewalls auf beiden Seiten und die Zugriffsberechtigungen auf den SQL-Server. Meist blockieren hier Domäneneinstellungen die Verbindung.

Hier nur einige Tipps:
• SQL-Browser ist gestartet
• TCP/IP ist am SQL Server aktiviert
• Wenn Sie sich per Benutzername und Passwort anmelden, dann haben Sie den Haken bei "Speichern des Kennworts zulassen" gesetzt.
• Bei einer deutschen Installation ist die Standardsprache des Benutzers am SQL Server auf "Deutsch".

Eine genaue Anleitung, wie Sie beim Umzug auf einen anderen Rechner vorgehen finden Sie in unserem Handbuch im Kapitel: Umzug zu neuem Rechner.

Starten Sie den Xpert-Timer. Im "Testen"-Dialog haben Sie die Möglichkeit die Lizenzdatei zu "Aktivieren". Speichern Sie dazu die XpertTimer.lic Datei z.B. auf Ihren Desktop und wählen diese dann im "Aktivieren"-Dialog aus. Die Lizenzdatei muss nur einmalig aktiviert werden. Sie können die Datei danach löschen oder umbenennen und in einem Ordner archivieren.

In der Windows-Systemsteuerung, im Bereich Software können Sie den "Xpert-Timer" deinstallieren. Ebenso finden Sie im Programmverzeichnis des Xpert-Timer eine "Unins000.exe" um das Programm zu entfernen.

Die Daten der Lizenzdatei werden in der Datenbank gespeichert. Sie brauchen daher die Lizenz nur einmal zu aktivieren. Dies gilt auch bei einer Netzwerkinstallation und mehreren Benutzern. Es ist NICHT nötig, an jedem einzelnen Arbeitsplatz die Lizenzdatei einzuspielen. Löschen, oder benennen Sie die Lizenzdatei nach der Aktivierung um, ansonsten wird diese bei jedem Start des Xpert-Timer wieder erkannt.

Das Setup des Xpert-Timer tauscht nur die geänderten Programmdateien aus. Eine bereits bestehende Datenbank bleibt unangetastet.

Sie möchten den Xpert-Timer in der neuen Version testen und haben bereits ein Xpert-Timer System in einer älteren Version auf Ihrem System laufen? Hier eine Beschreibung, wie Sie am besten beide System auf einem Rechner zum Laufen bekommen.
So sieht das Ergebnis aus:

• Es existieren zwei Ordner mit der jeweiligen Version.

• In jedem Ordner finden sich xperttimer.exe, xperttimer.ini und die Datenbank (xt.mdb oder xt.sqlite)

• In jedem Ordner zeigt die xperttimer.ini Datei auch auf die richtige Datenbank (muss angepasst werden!)

-- Jetzt muss nur noch die neue Version in den korrekten Ordner als "Update" installiert werden. Siehe Punkt 5 der Vorgehensweise.

Was Sie wissen müssen:

1. In der Konfigurationsdatei (xperttimer.ini) wird Ihre Datenbankverbindung gespeichert. Im Xpert-Timer, im Programmmanger unter dem Menüpunkt "Hilfe" -> Info über Xpert-Timer -> Systeminfo finden Sie den Pfad zu Ihrer Datenbank.

2. Xpert-Timer sucht nach dieser xperttimer.ini Datei erst im eigenen Programmverzeichnis, dann in den "Eigenen Dokumenten" im Ordner "XpertTimer".

Wenn Sie also zwei Xpert-Timer mit unterschiedlichen Datenbankverbindungen auf Ihrem System laufen lassen möchten, dann müssen Sie in das jeweilige Programmverzeichnis auch eine xperttimer.ini legen, damit sich das Programm entsprechend mit der richtigen Datenbank verbindet. Suchen Sie am besten auf Ihrem kompletten System nach "xperttimer.ini" und löschen alle Dateien, die nicht im Programmverzeichnis des Xpert-Timer liegen.

3. Wurde einmal die Datenbank für eine neue Versionsnummer des Xpert-Timer umgewandelt, kann diese Datenbank nicht mehr mit der Vorgängerversion genutzt werden. Erstellen Sie also dringend immer eine Datensicherung bevor Sie eine neue Version einspielen, oder zwei Xpert-Timer parallel nutzen möchten.

Wie Sie am Besten vorgehen:

1. Erstellen Sie eine Datensicherung Ihre "alten" Xpert-Timer Version, sowie eine Kopie der Datenbank.

2. Stellen Sie sicher, dass die xperttimer.ini Datei in dem Programmverzeichnis des Xpert-Timer liegt. ACHTUNG! Ab Windows7 haben Sie keine Schreibrechte mehr auf das Programmverzeichnis "Programme(x86)". Liegt Ihr Xpert-Timer also in diesem Pfad und Sie möchten eine zweite Version des Xpert-Timer ebenfalls installieren, benötigen Sie Schreibrechte auf die xperttimer.ini Datei. Sie müssen daher den kompletten Ordner "Xpert-Timer" aus Ihrem Programmverzeichnis ausschneiden und auf einen Pfad legen, auf dem Sie Komplettzugriff haben. Z.B. "Eigene Dateien" oder ähnliches. Benennen Sie den Hauptordner am Besten um, in z.B. Xpert-Timer V3.
Da Sie dort komplette Schreibrechte haben, legen Sie auch Ihre Datenbank in diesen Ordner. Wo Sie Ihre Datenbank finden, wird im oberen Abschnitt unter Punkt 1 erklärt.

3. Nachdem jetzt sowohl die xperttimer.exe, die xperttimer.ini und auch die Datenbank (xt.mdb oder xt.sqlite) in dem gleichen Ordner liegt, erstellen Sie eine Kopie des Ordners und benennen diesen wie die neue Version. Zum Beispiel "Xpert-Timer V5".
4. Öffnen Sie in diesem neuen Ordner die xperttimer.ini Datei per Doppelklick. Dort finden Sie Ihre Datenbankverbindung. Passen Sie den Pfad entsprechend Ihrem Ordnernamen an.

5. Installieren Sie jetzt die neue Version in den Pfad des neuen Ordners. Xpert-Timer erkennt die bestehende Version und wird diese updaten. Auch die Datenbank wird jetzt auf den neuesten Stand gebracht. Damit haben Sie in zwei unterschiedlichen Ordnern, zwei unterschiedliche Versionen des Xpert-Timer am Laufen.

Am Besten Sie erstellen jetzt noch auf Ihrem Desktop zwei Verknüpfungen zu den unterschiedlichen Versionen.

Ich hoffe Sie konnten mit dieser Anleitung Ihren neuen Xpert-Timer zum Laufen bringen. Sollten Fragen auftreten schicken Sie bitte eine E-Mail an service@xpertdesign.de