Zeit für Expansion: Softwarehersteller der Projektzeiterfassung „Xpert-Timer“ zieht nach Augsburg

Zeitfresser identifizieren und Arbeitsabläufe optimieren: der Bedarf, Prozesse in Unternehmen effizienter zu gestalten wächst zunehmend. Eine automatische Projektzeiterfassung sorgt nicht nur für Ordnung im eigenen Unternehmen, sondern bietet auch Transparenz für den Kunden.

Seit 1999 entwickelt Andreas Spang an der Projektzeiterfassung "Xpert-Timer". Als 2006 Daniela Schälchli mit einstieg und 2008 die Wirtschaftskrise einsetzte, startete das Unternehmen richtig durch. Die branchenunabhängige Software zur Projektzeiterfassung hilft Kunden dabei, Zeitkontingente innerhalb von Projekten genau zu erfassen. Sie identifiziert Zeitfresser, optimiert Arbeitsabläufe und bringt Transparenz in die Projektzeiten. Und der Bedarf, Prozessabläufe in Unternehmen zu optimieren, wächst stetig. Das merkt auch Xpert-Timer und hat seine Räumlichkeiten nun vergrößert.

Xpert Timer expandiert in Augsburg

Da zunehmend mobile Anwendungen gefragt sind, gibt es Xpert-Timer inzwischen auch als Mobilversion für Android. Spang und Schälchli wollen nun den Produktumfang ausbauen und eine Webanbindung für Xpert-Timer entwickeln. Bislang ist die Software eine klassische Client-Server Anwendung, die auf dem Firmenserver installiert wird. Eine Webanwendung gibt Unternehmen die Möglichkeit, mehrere Standorte oder auch Außendienstmitarbeiter besser im System zu integrieren. Diese soll gemeinsam mit neuen Mitarbeitern entwickelt werden. Ab 01. April startet das Softwareunternehmen deshalb in neuen Räumlichkeiten. Damit Xpert-Timer weiter wachsen kann, will das Unternehmen in diesem Jahr zwei neue Mitarbeiter einstellen. „Wir hoffen, dass wir am Ende drei Entwickler plus Vertriebs- und Bürokräfte haben. Allerdings expandieren wir eher langsam, setzen auf gesundes Wachstum und wollen nicht in einer kurzen Explosion unsere Ressourcen verpuffen lassen“, so Andreas Spang.

Automatisierung macht den Unterschied

Das Besondere an Xpert-Timer ist die Automatisierung. Hier gibt es kaum Konkurrenz auf dem Markt. Mit den entsprechenden Modulen kann die Software etwa eingehende Telefonanrufe direkt verbuchen oder auch Unterbrechungen aufzeichnen. Der Zeitaufwand, der für die manuelle Erfassung von Arbeitszeiten anfallen würde, entfällt. Die Basis-Software kann bedarfsentsprechend um verschiedene Module erweitert werden. Jeder Anwender wird somit nur mit den Eingabeelementen konfrontiert, die er tatsächlich für seine Arbeit benötigt. Die Einstiegshürde für den Nutzer ist dementsprechend gering. Egal ob für Einzelunternehmer oder Großprojekte, Xpert-Timer erzeugt Transparenz für den Kunden und hilft Unternehmen bei der Optimierung von Arbeitsabläufen.

Immer mehr Unternehmen wollen optimieren

Und der Bedarf, Prozessabläufe genau zu dokumentieren und zu verbessern wächst stetig. „Das geht aber nur, wenn man genau weiß, wo die Arbeitszeiten auch hingehen“, weiß Andreas Spang. „Inzwischen setzen weltweit über 2000 Kunden unsere Software ein.“, so der Softwareentwickler. Xpert-Timer ist zwar hauptsächlich auf den deutschsprachigen Raum spezialisiert, aber auch Kunden in Hongkong, Singapur, Island und den USA zählen mittlerweile auf deutsche Genauigkeit. App und Desktopversion gibt es übrigens als 30-Tage Testversion, entweder im Google Play-Store oder auf www.xperttimer.de. Denn Kunden von Xpert-Timer sollen vor allem eines sein: Zufrieden.

Beitrag teilen

Über uns:

Wir haben uns komplett der projektbezogenen Zeiterfassung verschrieben. Wir freuen uns über Ideen und Feedback unserer Kunden und oftmals finden deren Verbesserungsvorschläge auch den Weg in die Software.

Unser Motto:
Nur eine Zeiterfassung die Spaß macht, macht Sinn!