Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten zum letzten Update

Mit der Veröffentlichung von Version 7.0.1 Build 1104 werden jetzt auch Projektzeitnachträge auf die im Projekt eingestellte automatische Rundung gerundet. 

Weitere Verbesserungen:

  • Die Branchenspezifischen Begriffe greifen nicht im Header des Reports.
  • Im Dropdown des Zurückknopfes der Zeitleiste erscheinen jetzt auch Projekte mit benutzerdefiniertem Status. 
  • Neue, branchenspezifische Begriffe.

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Projektzeiterfassung?

Als Erstes stellt sich die Frage, mit welchem Medium Sie die Projektzeiterfassung verwenden möchten. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, können Sie mit Xpert-Timer Pro in Kombination mit Xpert-Timer Web Projektzeiten sowohl an Ihrem PC, auf Ihrem Smartphone, als auch über jeden Internetbrowser erfassen, und dabei Ihre sensiblen Daten in Ihrem Unternehmen in einer lokalen Datenbank speichern. Vor Allem für Projektteams ist der Einsatz der Software interessant, weil alle Teammitglieder gleichzeitig auf Projekte buchen können. Dadurch geht Ihnen keine abrechenbare Minute mehr verloren.  

    Projektbezogene Zeiterfassung

    Beste Kundenzufriedenheit

    Seit 2006 vertrauen über 2000 Kunden in D/A/CH und der Welt auf die Projektzeiterfassung "Xpert-Timer". Täglich werden die Arbeitstunden erfasst und ausgewertet.

    Xpert-Timer setzt besonders auf Sicherheit und bietet daher eine traditionelle Client-Server Lösung zur Installation im Unternehmen. So bleiben die Daten sicher in der eigenen Unternehmensdatenbank. Der Zugriff über einen Browser ist in einer private Cloud möglich. In einer private Cloud bedeutet, dass alle Daten weiterhin in Ihrem Unternehmen gespeichert werden und der Zugriff über einen lokalen Webserver erfolgt. Über den Webbrowser können Sie dann von überall, mit Internetanbindung, auf die Daten Ihres Xpert-Timer zugreifen.

    Hauptsächlich kommt die Software in Unternehmen zum Einsatz die projektorientiert arbeiten, wie z.B. Ingenieurbüros, Dienstleister oder Consultants. Aber auch viele Freiberufler bis hin zu Großunternehmen setzen unser Produkt seit Jahren erfolgreich ein. Erfahrungsberichte finden Sie in unserem Blog oder in unseren Kundenstimmen.

    In der aktuellen Version der Software finden Sie:

    • Branchenspezifische Bezeichnungen: Die Begriffe "Kunde", "Projekt", "Aufgabe" können im Programm ersetzt werden. Vor Allem Steuerkanzleien und Rechtsanwälte profitieren von dieser Konfigurationsmöglichkeit, da dort z.B. mit "Mandanten", statt "Kunden" gearbeitet wird. 
    • Neue, frei wählbare Hintergrundfarben der Dialoge für besseren Kontrast. 
    • Eine persönliche Briefanrede für jeden einzelnen Kontakt in der Kundenverwaltung. 
    • Mitarbeiterfotos können in der Mitarbeiterverwaltung hinterlegt werden. 
    • Aufgrund einer Unterbrechung haben Sie vergessen einen Zeitstempel zu erfassen. Mit der rückwirkenden Erfassung können Sie ab dem aktuellen Zeitpunkt rückwirkend einen Eintrag in der Zeitstempelliste erstellen.
    • Noch nicht abgerechnete Zeiten können in der Faktura mit Datumsbereich gefiltert werden, so dass Sie immer den Überblick über die offenen Zeiten behalten.  
    • Lückenlose Erfassung der Zeitstempel. Wird die Uhrzeit eines Zeitstempels geändert, kann folglich der angrenzende angepasst werden.

    Xpert-Timer Pro

    Diese Version der Projektzeiterfassung beinhaltet viele Module und ist individuell erweiterbar.

    30-Tage Testversion

    Für Teams, netzwerkfähig

    Download

    Xpert-Timer Basic

    Die schlanke Variante der Zeiterfassung für den schnellen Einstieg und nur für Einzelbenutzer.

    30-Tage-Testversion

    Für 1 Benutzer

    Download

    Xpert-Timer Web

    Erfassen Sie die Projektzeiten über
    Ihren Browser in einer Private Cloud.
    Plattformunabhängig.
    Sicher.

    Bitte fordern Sie eine Testlizenz an.

    Download

    „Schnell zeigte sich der ausgesprochen positive Effekt, den der Einsatz der Xpert-Timer Software für Praxisdesign hatte. Durch die minutengenaue Dokumentation von Zeiten haben wir damit begonnen, auch kleinere Leistungen zu erfassen und gegenüber unseren Kunden abzurechnen. Dadurch konnten wir unseren Umsatz steigern und die Anschaffungskosten für die Software hatten sich in kurzer Zeit mehrfach amortisiert.“